Sachsen baut Verbindungen nach Brüssel aus

11.05.2022 03:30

Brüssel/Dresden (dpa) - Sachsen wertet sein Verbindungsbüro Brüssel
zur Landesvertretung auf. Damit einher gehe unter anderem mehr
Personal für die Einrichtung, kündigte die Landesregierung nach einer
Kabinettssitzung in Brüssel an. Wie wichtig der Draht nach Brüssel
sei, zeige sich auch daran, so Ministerpräsident Michael Kretschmer
(CDU), dass ohne die Unterstützung der EU etwa die sächsische
Halbleiter-Industrie nicht so groß geworden wäre, wie sie heute sei.
Wie bei einem Pressegespräch mit sächsischen Regierungsvertretern
mitgeteilt wurde, sei Sachsen damit das letzte Bundesland, dass eine
offizielle Landesvertretung in Brüssel bekommt.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: