Die Europäische Union bei den G8-Treffen

Wo finde ich Informationen über den Status der EU bei G8-Treffen?

Die Regierungschegs von acht führenden Industrieländern der Welt (Deutschland, Frankreich, Italien, die Vereinigten Staaten von Amerika, Großbritannien, Japan, Kanada und Russland) treffen sich einmal im Jahr um über Themen und Probleme von weltweiter Bedeutung zu beraten. Das erste Treffen in Rambouillet fand 1975 noch ohne Kanada und Russland statt.

Seit dem Londoner Gipfel von 1977 nimmt die Europäische Gemeinschaft regelmäßig an allen Arbeitssitzungen der G8 teil. Für die EU nehmen die jeweils amtierende EU-Präsidentschaft und der Präsident der Europäischen Kommission teil, der als vollwertiges Mitglied anerkannt wird.

Die G8 verfügt über keinen eigenständigen Status und ist als informelles Forum nicht mit den Vereinten Nationen zu verwechseln. Die EU besitzt offiziell nur Beobachterstatus.

Die Finanzminister der G8 treffen sich am Anfang des Jahres im Vorfeld des G8-Gipfels. Außerdem kommen die Finanzminister am Rande der Frühjahrs- und Jahrestreffen der IWF und Weltbank mit den Zentralbankchefs der G7 (G8 ausgenommen Russland) zusammen.

Weitere Informationen zur Rolle der EU bei den G8 finden Sie auf folgender Seite

Europäische Union bei den G8-Treffen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...