Brüssel als Sitz der Europäischen Kommission

Warum wurde Brüssel als Sitz der Europäischen Kommission gewählt?

Als die Kommission der EWG die Arbeit aufnimmt, ist über ihren Sitz noch nicht entschieden. Sie tagt abwechselnd in Luxemburg, wo sie sich auf die Verwaltung der Hohen Behörde der EGKS stützen kann, in Straßburg im Maison de l'Europe und in Brüssel, wo sich das Sekretariat des Interimsausschuss befindet. Die Verwaltung der Kommission wird provisorisch in Brüssel eingerichtet, dort hat die belgische Regierung anfänglich Büros in der Rue Belliard und im Kloster Val-Duchesse zur Verfügung gestellt. Im Juni 1958 lehnten Luxemburg und Frankreich es ab, Brüssel zum zum einzigen Sitz der Gemeinschaften zu erklären, im Februuar 1959 beschließen die Außenminister, der Sitz der EWG provisorisch in Brüssel sein soll - für drei Jahre. Aber erst mit der Einigung über den Fusionsvertrag wird aus dem Provisorium der endgültige Sitz der Kommission der Europäischen Gemeinschaften.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...