Als Erzieherin nach Irland

Gehälter im Erzieher-Beruf sind in Irland niedrig

Ich bin 19 Jahre alt und mache zur Zeit eine Ausbildung als Erzieherin in Mainz. Mein großer Traum ist es, in Irland zu leben und zu arbeiten. Wie stehen dort meine Berufschancen?

In Irland werden Erzieherinnen gebraucht. Die Chancen, Ihren Traum zu verwirklichen, stehen also nicht schlecht. Ihre irischen Kolleginnen haben in der Regel eine zweijährige Ausbildung an einer staatlichen oder privaten Einrichtung absolviert. Mit Ihrer deutschen Ausbildung sind Sie für einen Job in Irland ausreichend qualifiziert. Natürlich sollten Sie zusätzlich über sehr gute Sprachkenntnisse verfügen. Schließlich sollten Sie noch eines wissen: Die Gehälter in Ihrem Beruf sind in Irland niedrig.

Als Erzieherin haben Sie in Irland die Möglichkeit in Spielgruppen und in Kindertagesstätten zu arbeiten. Die Spielgruppen (preschool playgroups) sind täglich drei bis vier Stunden geöffnet. Allerdings dürfte eine solche Teilzeitbeschäftigung nicht ausreichen, um Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Auch Kindertagesstätten (full day care) bieten Beschäftigungsmöglichkeiten für Erzieher. Ganztägig werden hier Kinder im Alter von drei Monaten bis sechs Jahren betreut. Der Betreuer-Bedarf ist zur Zeit recht hoch, die Chancen für einen Job stehen gut. Spielgruppen wie Tagesstätten werden in der Regel von privaten Trägern betrieben, die auch die Einstellungs-Entscheidungen selbständig treffen können. Die Betreiber haben bei der Einstellung eine großen Entscheidungsspielraum.

Ein weiterer wichtiger Arbeitsbereich bleibt Ihnen dagegen verschlossen: Die meisten irischen Kinder besuchen schon im Alter von vier Jahren eine vorgezogene Primarschule, die „National Schools“. In „Infant Classes“ werden sie auf das schulische Lernen vorbereitet. In den beiden Jahrgangsklassen dieser vorschulischen Erziehung unterrichten Grundschullehrer. Dort könnten Sie also nur mit einem vergleichbaren deutschen Studienabschluß arbeiten.

Wenn Sie einen Job gefunden haben, ist der Rest nur noch Formalität: Als EU-Bürgerin haben Sie das Recht, in Irland zu leben und zu arbeiten. Sie müssen allerdings vor Ablauf von drei Monaten nach Ihrer Einreise eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Diese Aufenthaltsgenehmigung hat jedoch nur "deklaratorischen Charakter"- vergleichbar mit einer polizeilichen Meldung, so wie sie auch beim Umzug innerhalb Deutschlands erfolgen muß.


Weitere Informationen

Early childhoof ireland
Hainault House, belgard Square
Tallaght D245 RFV0
Tel: 0035314057100
info@earlychildhoodireland.ie
https://www.earlychildhoodireland.ie/

Botschaft von Irland in Deutschland

Embassy of Ireland
Jägerstraße 51
10117 Berlin
Phone (General): +49 - (0)30 - 22 07 20
Homepage: https://www.dfa.ie/irish-embassy/germany/



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...