Arbeiten in Malta

Urlaubsinsel als Finanzdienstleistungsparadies

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt

Bei der Betrachtung der Arbeitslosenquote fällt auf, dass Malta mit einer Quote von 3,5 Prozent (Stand Januar 2018) deutlich unter dem EU-Durchschnitt liegt (Quelle: Statista).

Der Staat erkannte früh das Potential des Tourismus. Der Sektor macht heute ein Viertel der gesamten Wirtschaftsleistung aus, alljährlich kommen über eine Million Urlauber. Zudem hat sich Malta weltweit einen Namen als Insel der Sprachschulen gemacht und bietet Englisch-Kurse im Ferien-Ambiente. Wenn man einen Job in Malta finden möchte, ist die Chance im Hotel- und Gaststättenbereich oder als Sprachlehrer gut.

Der wichtigste Wirtschaftssektor in Malta ist mit circa 79 Prozent der Dienstleistungssektor. Darauf folgt mit 19,5 Prozent die Industrie und nur mit 1,5 Prozent ein kleine Rolle spielt die Landwirtschaft (Quelle: Statista).

Weitere wichtige Wirtschaftszweige sind Finanzdienstleistungen, Lohnveredelung, Werften und der öffentliche Sektor. Malta bietet zudem vielfache Anreize zur Ansiedlung ausländischer Produktionsstätten. Die Investoren schätzen dabei besonders die günstigen Standortbedingungen, steuerliche Anreize und niedrige Lohnkosten.

Die Berufe in denen am meisten Personal gesucht wird sind Call Center Agenten, Kellner, Hotelmitarbeiter und Reinigungskräfte. Außerdem boomt seit Jahren die neu entstandene Online-Gaming- und Glücksspielbranche. Vor allem deutschsprachige Arbeitnehmer in Einsteigerpositionen werden dort gesucht.

Stellensuche

Stellenanzeigen finden Sie auch in den maltesischen Zeitungen: "The Times", "The Malta Independent" und "Malta Today". Für die Stellensuche ist das Onlineangebot der maltesischen Arbeitsverwaltung "Employment & Training Corporation" hilfreich. Vielleicht hilft Ihnen auch ein Blick auf die Stellenangebote auf Eures, dem Portal für berufliche Mobilität der EU. Sie können sich auch initiativ bewerben, Adressen finden Sie in den maltesischen Gelben Seiten.

Bewerbung

Die Gründe, warum man speziell in Malta arbeiten möchte, sollten in keiner Bewerbung fehlen. Ein antichronologischer Lebenslauf gehört ebenso in die Bewerbung wie auch die letzten Zeugnisse. Ein Foto brauchen Sie nicht beilegen. Um bei der Bewerbung zu punkten, sollte diese in Englisch - oder wenn möglich Maltesisch - verfasst werden. Gerade im Dienstleistungssektor ist das Beherrschen der Landessprache auf lange Sicht unabdingbar.


Arbeitsgenehmigung und Aufenthalt

Als EU-Bürger haben Sie aufgrund des Rechts auf Freizügigkeit ein Aufenthaltsrecht in Malta. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie in Malta arbeiten oder nicht. Sie müssen jedoch über ausreichende finanzielle Mittel verfügen und somit nicht auf die Hilfe des maltesischen Staates angewiesen sein. In den ersten 90 Tagen ihres Aufenthalts bedarf es keiner Aufenthaltsdokumente.

Erst wenn Sie vorhaben länger auf Malta zu bleiben, müssen Sie eine Aufenhaltsgenehmigung beantragen. Dazu ist es notwendig, nachzuweisen, dass sie sich entweder in einem Studium, einer Anstellung oder in Selbständigkeit befinden. Die ausgestellten Aufenthaltsdokumente haben eine Gültigkeit von 5 Jahren.

Deutsche Botschaft in Valetta
Whitehall Mansions, 3rd floor
Ta'Xbiex Seafront
Ta'Xbiex XBX 1026
Tel.: 00356 2260 4000
Fax: 00356 2260 4115
Kontaktformular

Botschaft der Republik von Malta in Berlin
Klingelhöferstrasse 7
10785 Berlin
Tel.: 0049 (0)30 26 39 11-0
Fax: 0049 (0)30 26 39 11 23
E-Mail: maltaembassy.berlin@gov.mt

Jobbörsen:
http://www.people.com.mt/

Übersicht über die Zeitungen auf Malta

Sprachschulen:
http://www.languagecourse.net/sprachschulen--malta.php3
http://www.sprachkurse-weltweit.de/englisch/malta.htm

Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter e.V.:
F.D.S.V.-Geschäftsstelle
Kolonnenstraße 26
10829 Berlin
Tel. 030 789 53 640
Fax 030 789 54 313
E-mail: info@fdsv.de

Weitere Informationen zum Arbeiten in Malta:

Weitere Informationen zum Arbeiten in Malta erhalten Sie bei der ZAV (Zentrale Auslands- und Fachvermittlung) der Bundesagentur für Arbeit.

Weitere Informationen über das Land allgemein erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes, der maltesischen Regierung und auf https://www.visitmalta.com/de/.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: