Mindestlöhne in der Europäischen Union

22 von 27 EU-Mitgliedstaaten legen einen gesetzlichen Mindestlohn fest

Gesetzliche Mindestlöhne sind in der Europäischen Union weit verbreitet. 21 Mitgliedstaaten haben per Gesetz eine Untergrenze festgelegt. Diese reicht von 1,87 je Stunde in Bulgarien bis zu 12,38 Euro in Luxemburg. Das ermittelte das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.

Laut WSI könnte 2020 das Jahr des Mindestlohns werden. Die Europäische Kommission hat im Januar die Initiative für eine europäische Mindestlohnpolitik ergriffen, mit der sie überall in Europa gerechte, also armutsfeste und existenzsichernde Mindestlöhne durchsetzten will. Gleichzeitig debattieren viele EU-Staaten über eine starke Anhebung der Mindestlöhne auf nationaler Ebene. In Deutschland dreht sich die Debatte um die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro. 

Der deutsche Mindestlohn ist mit 9,35 Euro pro Stunde niedriger als in den meisten Nachbarländern. Zum Vergleich: In Belgien liegt er bei 9,66 Euro, in den Niederlanden bei 10,14 Euro, in Frankreich bei 10,15 Euro und in Luxemburg sogar bei 12,38 Euro. Bei Berücksichtigung der Kaufkraft liegt Deutschland allerdings laut WSI mit seinem Mindestlohn nach Luxemburg, Frankreich und der Niederlande im EU-Vergleich auf Rang vier.

Der Mindestlohn in Deutschland gehört zu den höchsten in der EU. Nach einer Mittelung des Statistikamtes der EU "Eurostat" in Luxemburg liegt er umgerechnet bei einem monatlichen Monatslohn bei 1584 Euro. Mehr gezahlt wird dem demnach lediglich in Belgien (1593 Euro), den Niederlanden (1635 Euro), Irland (1656 Euro) und Luxemburg (2141 Euro). 

Mindestlöhne in der Europäischen Union
EU-MitgliedslandStundenlohn
Luxemburg12,83 Euro
Frankreich10,15 Euro
Niederlande10,14 Euro
Irland9,80 Euro
Belgien9,66 Euro
Deutschland9,35 Euro
Großbritannien*9,35 Euro
Spanien5,76 Euro
Slowenien5,44 Euro
Malta4,48 Euro
Portugal3,83 Euro
Griechenland3,76 Euro
Litauen3,72 Euro
Polen3,50 Euro
Estland3,48 Euro
Tschechien3,40 Euro
Slowakei3,33 Euro
Kroatien3,17 Euro
Ungarn2,85 Euro
Rumänien2,81 Euro
Lettland2,54 Euro
Bulgarien1,84 Euro

Quelle: Europäischer Tarifbericht des WSI 2019

*Großbritannien ist am 31. Januar 2020 aus der EU ausgetreten.

Das könnte Sie noch interessieren:



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: