Bankgebühren für die Umstellung des Kontos?

Für den Kunden kostenfrei

Zur Umstellung von Konten und für die Bearbeitung von Zahlungsein- und -ausgängen hat die Europäischen Kommission in ihrer Empfehlung vom 23. April 1998 zu „Bankentgelten im Zusammenhang mit der Umstellung auf den Euro“ Vorschläge zur Gebührenberechnung gemacht, denen die Banken in aller Regel gefolgt sind.

Danach stand es dem Kunden während der Übergangszeit vom 1. Januar 1999 bis zum 31. Dezember 2001 frei, ob er sein Konto weiterhin in DM oder bereits in Euro führen wollte. Die einmalige Umstellung des Kontos sollte in jedem Fall - also sowohl während der dreijährigen Übergangszeit als auch am Ende der Übergangszeit - für den Kunden entgeltfrei sein.

Durch diese Empfehlung der Europäischen Kommission, die sich unmittelbar an alle in Deutschland und in den anderen Mitgliedstaaten ansässigen Kreditinstitute richtete, sollte gewährleistet werden, dass die Kunden durch die Euro-Umstellung nicht belastet werden.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...