Bargeldtausch in Finnland

Umtauschfristen: Banknoten und Münzen bis 28. 2. 2012

Umstellungsszenario auf einen Blick
Zentralbank: Suomen Pankki
Umtausch: Finnmark (FIM), Banknoten und Münzen bis 28. 2. 2012
Niederlassungen der Zentralbank
Helsinki
, Snellmaninaukio, Tel. 09 183 2984, 9.30-12.00 Uhr und 12.40-15.30 Uhr
Kuopio, Puutarhakatu 4, Tel. 017 305 219, 9.30-11.45 Uhr, 12.15-13.45 Uhr und 14.00-15.30 Uhr
Oulu, Kajaaninkatu 8, Tel. 08 3108 815 , 9.30-11.30 Uhr, 12.00 -13.30 Uhr, 13.45-15.30 UhrTampere, Hämeenkatu 13, Tel. 03 2486 220, 9.30-11.20 Uhr, 12.00-13.30 Uhr und 13.45- 15.30 UhrTurku, Linnankatu 20, Tel. 02 2503 596, 9.30 - 11.30 Uhr und 12.15 - 15.30 Uhr

Umstellungsszenario im Detail

Vorbereitung der Bargeldumstellung
 
Beginn der Vorabausgabe an die Finanzinstitute

Münzen: 1. Dezember 2001
Banknoten: 17. Dezember 2001

Beginn der Vorabausgabe an Einzelhändler und Geldtransporteure

Bargeldtransporteure:
Münzen: November-Dezember 2001;
Banknoten:Dezember 2001
Einzelhandel: 2. Januar 2002


Startpakete für Einzelhändler
Startpakete sind nicht geplant; Ausgabe in üblichen Rollen


Beginn der Vorabausgabe von Münzen an die Öffentlichkeit
17. Dezember 2001

Startpakete für die Öffentlichkeit
Startpakete für die Öffentlichkeit mit 1 Münze je Nominal zum Preis des Nennwertes


Vorabausgabe von Münzen an die Öffentlichkeit erfolgt über
Startpakete: Postämter


Rechtzeitiger Verbrauch gehorteter Münzbestände
Teil der Informationskampagne


Parallelumlaufphase: Massenausgabe
 
Einstellungen der Ausgabe von nationalen Banknoten und Münzen durch die Banken
31. Dezember 2001


Höhe und Häufigkeit des kostenlosen Umtauschs für Bankkunden

Keine Beschräkung von Höhe und Häufigkeit bei Umtausch
über ein Konto.


Empfehlung an Einzelhändler, Wechselgeld nur noch in Euro herauszugeben
Keine offizielle Empfehlung: der Einzelhandel wird Wechselgeld nach Möglichkeit nur noch in Euro herausgeben.


Prozentsatz der Geldautomaten, der in den ersten 2 Wochen umgestellt werden soll
100%


Stückelungen, die in den ersten 2 Wochen von Geldautomaten ausgegeben werden sollen
20 und 50 Euro


Sonstige gezielte Maßnahmen zur Erstausgabe von 5- und 10-Euro-Noten
Keine speziellen Maßnahmen geplant; Ausgabe über die üblichen Wege


Parallelumlaufphase: Restlicher Zeitraum
 
Ablauf der nationalen Banknoten und Münzen als gesetzliches Zahlungsmittel
28. Februar 2002


Erwarteter Umlaufbestand nach den ersten zwei Wochen
Weniger als 40%


Maßnahmen zum Einzug der nationalen Münzen
Lagerung in speziellen Depots


Regelungen nach Beendigung des Parallelumlaufs
 
Frist für den Umtausch bei Geschäftsbanken nach Ablauf als gesetzliches Zahlungsmittel
Nach Ermessen der einzelnen Bank


Frist für die Einlösung nach Ablauf als gesetzliches Zahlungsmittel (Banknoten - Münzen)
10 Jahre


Website
www.euro.fi



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...