Die technischen Daten und Verpackung der Euro-Münzen

Trotz unterschiedlicher Rückseiten: Münzen gelten in allen EWU-Staaten

Die Vorderseite der Euro-Münzen ist europäisch einheitlich und zeigt in großen Ziffern den Wert der Münzen an, die Rückseite der Münzen gestaltet jedes Land nach eigenen nationalen Motiven. Auf die Verwendung der gemeinsamen Währung als Zahlungsmittel hat dies aber keinerlei Auswirkungen. Unabhängig von der Gestaltung der nationalen Rückseiten sind die technischen Daten der Münzen für alle Euro-Länder einheitlich festgelegt. Material, Dicke, Gewicht und Randgestaltung sind identisch. Damit sind die Euro-Münzen in allen Mitgliedstaaten auch maschinell erkennbar.

Die technischen Fragen der Münzproduktion sind Sache der Münzdirektoren der Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Bei der Frage der technischen Ausgestaltung der Münzen hat die Europäische Kommission wichtige Vorarbeiten geleistet. Dabei zog sie Verbraucher- und Blindenverbände wie auch Vertreter der Automatenindustrie hinzu. Die Aufgabe war, Münzgeld zu schaffen, das allen Europäern gefällt, das Menschen wie Automaten gut unterscheiden können und das auch blinde Menschen leicht ertasten können.

Das Ergebnis ist ein sehr modernes und einheitliches europäisches Münzsystem - benutzerfreundlich und fälschungssicher. Damit die einzelnen Geldstücke leicht voneinander zu unterscheiden sind, haben sie verschiedene optische und ertastbare Kennzeichen. Die Münzen unterscheiden sich in Farbe, Form und Größe. Zum Schutz vor Fälschungen werden die Münzen aus drei Schichten hergestellt und die beiden größten Nominale (1 und 2 Euro) in zwei verschiedenen Farben kombiniert.

Besonderer Wert wurde auf einen geringen Nickelgehalt der Münzen gelegt, da Nickel Allergien hervorrufen kann: Die kleinen Münzen (1, 2 und 5 Cent) sind nickelfrei. Sie enthalten einen Stahlkern mit Kupferauflage. Bei den mittleren Münzen (10, 20 und 50 Cent) wird eine aus Skandinavien stammende Legierung verwendet. Diese nennt man "Nordisches Gold". Auch diese Münzen sind nickelfrei. Eine Besonderheit: Die aus der Legierung "Nordisches Gold" hergestellten Euro-Münzen zu 10, 20 und 50 Cent sind nicht magnetisch.

Nur bei den 1- und 2-Euro-Münzen entschied man sich für die Verwendung von Nickel, da sich dieses Metall besser für den Aufdruck von Sicherheitsmerkmalen eignet. Durch eine sehr hochwertige Legierung wurde das Allergie-Risiko reduziert.

Die technischen Details des Münzgeldes:

Nennwert (Euro)Durch-
messer
in mm
Dicke in mmGewicht in gFormFarbeZusammensetzungRändelung
0,0116,251,672,30rundrotStahl mit Kupferauflageglatt
0,0218,751,673,06rundrotStahl mit Kupferauflageglatt mit Einkerbung
0,0521,251,673,92rundrotStahl mit Kupferauflageglatt
0,1019,751,934,10rundgelbNordisches Gold Cu89Al5Zn5Sn1feine Wellenstruktur
0,2022,252,145,74"Spanische Blume"gelbNordisches Gold Cu89Al5Zn5Sn1ohne Randprägung
0,5024,252,387,80rundgelbNordisches Gold Cu89Al5Zn5Sn1feine Wellenstruktur
123,252,337,50rundaußen: gelb

innen: weiß
Nickel-Messing (CuZn20Ni5)


dreischichtig Cu75Ni25/Ni7/Cu75Ni25
gebrochen geriffelt
225,752,208,50rundaußen: weiß

innen: gelb
Kupfer-Nickel (Cu75Ni25)


dreischichtig Nickel-Messing/Nickel/Nickel-Messing
CuZn20Ni5/Ni12/CuZn20Ni5
Schriftprägung auf dem Münzrand;

fein geriffelt

Die Verpackung (Rollierung) der Euro-Münzen

Nominal (Euro)Rollendurch-
messer mit
Papier (mm)
Länge/Rolle einschl. Papierwulst (mm)Anzahl Münzen pro RolleRollengewicht (g)Rollenwert (Euro)Papierfarbe
0,0116,651,6750115,00,5weiß
0,0219,151,6750153,01,0grau
0,0521,651,6750196,02,5rot
0,1020,151,9340164,04,0blau
0,2022,652,1440229,68,0orange
0,5024,652,3840312,020,0grün
1,0023,652,3325187,525,0gelbbraun
2,0026,152,2025212,550,0purpur


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...