Beitrittstaaten: Visa für Drittstaatler nur noch selten erforderlich

Schengen-Visum gilt in vielen europäischen Ländern

Ich bin australischer Staatsbürger und konnte bei meinen früheren Besuchen in Europa in den meisten europäischen Staaten mit einem einheitlichen Visum reisen. Gilt das auch für einen Besuch in der Tschechischen Republik?

Die Abschaffung der Grenzkontrollen ist das Ziel des so genannten "Schengen-Abkommens" über die Reisefreiheit. Am 14.06.1985 unterzeichneten die Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg und die Niederlande das Abkommen in einem Ort in Luxemburg, Schengen. Immer mehr EU-Länder sind im Laufe der Zeit dazu gekommen, auch die Nicht-EU-Staaten Norwegen, Island, Liechtenstein und die Schweiz.

Nicht nur die EU-Bürger profitieren davon, das die Personenkontrollen an den Grenzen zwischen einzelnen Schengen-Staaten wegfallen. Auch für Reisende aus Drittstaaten wird es einfacher. Mit dem so genannten Schengen-Visum dürfen sie bis zu 90 Tagen pro Halbjahr im gesamten Schengen-Raum frei reisen. Sie als australischer Staatsbürger können also mit einem Visum viele Staaten Europas besuchen und problemlos von einem Staat in einen anderen reisen.

Allerdings gelten nach wie vor Ausnahmen. Die neuen EU-Mitgliedsländer aus Osteuropa werden erst bis 2011 die Grenzkontrollern abbauen. Auch für Großbritannien, Irland, Liechtenstein (Ende 2009) und Zypern (bis Ende 2010) gelten dagegen weiterhin Sonderregeln. Doch seit dem 21. Dezember 2007 können Sie als Australier problemlos mit Ihrem Schengen-Visum von Deutschland nach Tschechien reisen.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...