Als Au-pair nach England

Unbedingt auf seriöse Au-Pair-Vermittler achten

Ich werde in diesem Jahr Abitur machen und möchte dann als Au-pair ein Jahr nach England gehen. Wie kann ich eine Au-pair-Stelle bekommen? Welche Bedingungen muß ich erfüllen? Kann ich nebenbei einen Sprachkurs besuchen?

Eine Reihe von Organisationen vermitteln Au-pair Stellen im Ausland. Der Aufenthalt dauert zwischen sechs und zwölf Monaten. Während dieser Zeit leben Sie in einer englischen Familie, helfen bei der Kinderbetreuung und übernehmen einen Teil der Hausarbeit. Im Gegenzug stellt die Gastfamilie Ihnen ein eigenes Zimmer und Verpflegung und zahlt außerdem ein Taschengeld. Die Arbeitszeit beträgt in der Regel fünf bis sechs Stunden am Tag. Einen Tag pro Woche haben Sie frei. Sie hätten also genug Zeit, um einen Sprachkurs zu besuchen und Land und Leute kennen zu lernen.

Achtung: Ein Au-pair ist keine billige Putzhilfe. Um sicher zu sein, daß dies auch Ihrer Gastfamilie klar ist, sollten Sie sich nur an wirklich seriöse Vermittlungsstellen wenden. Hier wird genau darauf geachtet, daß die Familien die Regeln kennen und auch einhalten.

Die Bedingungen, die die Bewerber auf eine Au-pair-Stelle erfüllen müssen, sind von Vermittlungs- zu Vermittlungsorganisation und von Land zu Land unterschiedlich. In die EU-Staaten vermitteln die meisten Stellen nur Bewerber zwischen 18 und 29 Jahren. Wer als Au-pair ins Ausland möchte, sollte außer-dem Erfahrung in der Kinderbetreuung haben und dies auch belegen können.

Manchmal wird auch eine "Charakterreferenz" verlangt. Diese Bescheinigung kann Ihnen ein Lehrer ausstellen. Für einen Aufenthalt in England sind außerdem englische Sprachkenntnisse wichtig. Nicht unbedingt notwendig, aber nützlich für die Bewerbung ist es darüber hinaus, wenn man einen Führerschein hat.

Zur Geldfrage: Für Ihre Mithilfe bei der Kinderbetreuung und Hausarbeit be-kommen Sie pro Monat etwa 150.- bis 200.- Euro Taschengeld. Zunächst müssen Sie aber auch selbst in Ihren Auslandsaufenthalt investieren. Allerdings können die Vermittlungsstellen von Ihnen für die Verschaffung eines Au-pair-Jobs im Ausland Gebühren verlangen, die von Vermittler zu Vermittler sehr unterschiedlich ausfallen. Hinzu kommen die Reisekosten, die Sie bei einer Vermittlung in ein EU-Land in aller Regel selbst tragen müssen. Zusätzliche Gebühren können außerdem noch für den Sprachkurs oder für Versicherungen anfallen.

Auch Jungen können sich für einen Au-pair-Aufenthalt bewerben. Allerdings wird Ihnen offensichtlich in der Kinderbetreuung erheblich weniger zugetraut als Mädchen: Die Vermittlungsorganisationen haben immer noch Schwierigkeiten, Jungen an ausländische Familien zu vermitteln. Über 90 Prozent der Au-pair-Stellen sind von Mädchen besetzt.

Au-pair-Stellen werden natürlich auch in Staaten außerhalb der EU, etwa in den USA oder Australien, vermittelt. Achtung: Hier sind die Vermittlungsbedingungen zum Teil strenger. Ob es nach England, Italien oder in die USA gehen soll, immer gilt: Man sollte sich vor einer Bewerbung bei verschiedenen Au-pair-Vermittlungsstellen umhören und dort über die genauen Arbeitsbedingungen und Betreuungsangebote vor Ort informieren.

Übrigens: Auch jungen Leuten, die mit Kinderbetreuung wenig im Sinn haben, bleibt der Weg ins Ausland nicht versperrt. Die Zentralsstelle für Arbeitsver-mittlung vermittelt zeitlich begrenzte Jobs und Praktika im Ausland. Von der Viehzucht im Kibbuz über die Pflege von Behinderten in der Schweiz bis hin zum "Disneyland Paris Juniorprogramm" reicht die Palette der Möglichkeiten. Hierzu informieren die Seiten "Jobs und Praktika im Auslandder ZAV oder die Berufsinformationszentren der Arbeitsämtert.

Weiterer Informationen

IJAB - Fachstelle für Internationale Jugenarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Godesberger Allee 142 - 148
53175 Bonn
Tel.: 02 28/95 06-0
Fax: 02 28/95 06-1 99
E-Mail: info@ijab.de
www.ijab.de

www.rausvonzuhaus.de

Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV)
Villemombler Straße 76
53123 Bonn
Tel: 0228 / 713 13 13
Fax: 0228 / 713 270 1111
E-mail: ZAV-Bonn@arbeitsagentur.de



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...

Liste der Ansprechpartner