Brüssel verstärkt Druck gegen deutsche Wegzugssteuer

Zweite Stufe im laufenden Verfahren wegen Verletzung des EU-Vertrags

Brüssel hat den Druck gegen die deutsche Wegzugsbesteuerung verstärkt, weil diese nach Auffassung der EU- Kommission dem Grundsatz der Personen-Freizügigkeit in der Union widerspricht. Die Behörde eröffnete dazu nach eigenen Angaben im April 2004 die zweite Stufe im laufenden Verfahren wegen Verletzung des EU-Vertrags, das in letzter Konsequenz zu einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof führen kann. Laut EU-Kommission müssen Personen bei einem Wegzug aus Deutschland unter bestimmten Bedingungen auf den Wertzuwachs aus einer Unternehmensbeteiligung Einkommenssteuer zahlen, auch wenn sie die Beteiligung nicht veräußern.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...