Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT-Förderprogramm)

Fördermittel für die europäische Informationsgesellschaft

Mit dem Förderprogramm zur Unterstützung der Politik für Informations- und Kommunikations-Technologien (IKT-Förderprogramm) soll die bessere Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in der EU gefördert werden. Als Bestandteil des Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) soll es in erster Linie kleinen und mittleren Unternehmen in der EU zugute kommen.

Kleine und mittlere Unternehmen sind nicht die einzige Zielgruppe des Programms. Gerade bei öffentlichen Einrichtungen sieht die Europäische Kommission Nachholbedarf in der Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien. Das Gesundheitssystem oder öffentliche Verwaltungen sind Beispiele dafür. Weiterhin zielt das Programm darauf ab, allen Bevölkerungsschichten den Zugang zu modernen Technologien zu ermöglichen.

Mit dem Förderprogramm sollen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterstützt werden, die im europäischen IKT-Sektor arbeiten. Das Programm sieht allerdings weniger direkte Zahlungen an Unternehmen vor. Vielmehr sollen die Rahmenbedingungen für eine stärkere Nutzung dieser Technologien verbessert werden. Dadurch ergeben sich neue Chancen für KMUs in Europa.

Das IKT-Programm dient zur Umsetzung folgender Ziele:

  1. Einen einheitlichen europäischen Informationsraum zu fördern und einen wettbewerbsfähigen Binnenmarkt für entsprechende Dienstleistungen und Produkte herzustellen;
  2. Innovation und Investitionen in Informations- und Kommunikationstechnologien zu fördern und damit Wachstum und Arbeitsplätze zu schaffen;
  3. allen Bürgern den Zugang zur europäischen Informationsgesellschaft zu ermöglichen, und eine nachhaltige Entwicklung in diesem Bereich zu fördern. Bessere öffentliche Dienstleistungen und bessere Lebensqualität sind die übergeordneten Ziele.

Die Mittel des IKT-Förderprogramms werden in jährlichen Ausschreibungen vergeben. Weitere Informationen und Materialien für die Antragstellung sind auf der Website der Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien zu finden.

 

Ansprechpartner bei der Europäischen Kommission

Europäische Kommission
Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien
B-1049 Brüssel
Tel.: 0032 2 296 8596
Fax: 0032 2 296 8388
E-Mail: infso-ict-psp@ec.europa.eu
Website der Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien

Ansprechpartner in Deutschland

Unternehmen in Deutschland können sich an die Beratungsstellen des Enterprise Europe Networks wenden

 



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...