Jaspers, Jeremie, Jessica

Kredite und Beratung zur Ergänzung der Strukturfonds

Mit den Initiativen Jaspers, Jeremie und Jessica soll auch der Finanzsektor in die europäische Regionalpolitik einbezogen werden. Die drei Initiativen bieten Beratung und Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Fördermittel aus den Strukturfonds. Spezielle Kredite für Projekte in Regionen mit wirtschaftlichem Nachholbedarf sollen die Zuschüsse aus der EU-Regionalpolitik ergänzen.

Jaspers (Joint Assistance in Supporting Projects in European Regions) soll bei der Konzeption und Vorbereitung von Großprojekten helfen, die in der Periode 2007-2013 von Kohäsionsfonds und EFRE finanziert werden. Beteiligte sind neben der Europäischen Kommission die Europäische Investitionsbank und die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung. 

Jeremie (Joint European Resources for Micro to Medium Enterprises) zielt speziell auf kleine und mittlere Unternehmen ab. Ziel ist die Unterstützung durch speziell zugeschnittene Finanzierungsformen wie beispielsweise die Vergabe von Kleinkrediten, Darlehen und Risikokapital. Beteiligte sind die Europäische Kommission, der Europäische Investitionsfonds und die Europäische Investitionsbank.

Das Programm Jessica (Joint European Support for Sustainable Investment in City Areas) bietet Unterstützung bei den Themen Stadtentwicklung, Stadterneuerung und sozialem Wohnungsbau. Die beteiligten Banken -Europäische Investitionsbank und Entwicklungsbank des Europarates- bieten Kredite an, die sich mit Zuschüssen aus EU-Programmen verknüpfen lassen.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...